Sie sind hier: Startseite » Schulprogramm » Berufsorientierung

 Glücklich ist, der den steinigen Weg zu seinem Beruf gegangen ist!

         


         
Der sich schnell wandelnde Arbeitsmarkt und auch die Vielzahl der
Ausbildungsberufe stellen immer höhere Anforderungen an unsere Schüler.

Dem Ziel, ihre Kompetenzen zu entwickeln und zu stärken, um sie zur
Ausbildungsreife zu führen, sind alle Maßnahmen der Berufsorlentlerung an unserer Schule untergeordnet.
 
 
Berufswahlvorbereitung ist fester Bestandteil unseres Schulprogramms und klar strukturiert:
 
                                  


In der folgenden Übersicht sind die vier Bereiche der Berufswahlvorbereitung mit ihren Inhalten dargestellt:

   


Dazu noch einige Anmerkungen:

Es hat viele Jahre gedauert - und der Prozess ist längst nicht abgeschlossen - die Lehrkräfte unserer Schule davon zu überzeugen, dass die Vorbereitung der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen auf das Berufsleben unser

aller Aufgabe ist.


Wie haben wir das erreicht?

  • Durch die konsequente Einbeziehung von immer mehr Lehrkräften.
  • Die Projektwochen der Vor - und Abgangsklassen dienen der intensiven Berufswahlvorbereitung (Erstellung der Bewerbungsunterlagen nach neuesten Standards, Berufswahltests und das Trainieren und Filmen der Bewerbungsgespräche). Neben den Klassenleitern, den Deutsch- und Ethiklehrern sind unsere Kooperationspartner in diese Projekte fest eingebunden.
  • BRAFO, PÜSA und das Schülerbetriebspraktikum werden zwar durch je eine Lehrkraft aus dem Profilbereich koordiniert, von Deutsch- und Ethiklehrern über den Praktikumshefter vorbereitet, jedoch von Klassenleitern und ihren Stellvertretern betreut.
  • Praxistag und Praxis - AG werden von
    Lehrkräften aus dem naturwissenschaftlichen und Profilbereich
    begleitet.
  • Die Führung des Berufswahlpasses liegt in den Händen der Klassenleiter; Absprachen gibt es mit den Fachlehrern zu Inhalten.
  • Die Messebesuche werden von Klassenleitern und ihren
    Stellvertretern begleitet.
  • Und inzwischen ist es so, dass sich kaum eine Lehrkraft dem
    an unserer Schule jährlich stattfindenden Ausbildungstag entziehen möchte.
  • Um Praxisnähe in unserer anspruchsvollen Arbeit zu erreichen, arbeiten wir seit Jahren erfolgreich mit verschiedenen Kooperationspartnern zusammen und gewinnen ständig neue.